Skip to main content

Taktil gefräste Teleskope aus NEM
Die laufen wie auf Gold!

Jetzt anrufen +49 (0)2841 400 400

Im fortgeschrittenen Alter ist es durchaus normal, nicht mehr jeden Zahn zu haben, und auch jüngere Menschen sind nicht davor gefeit, Zähne zu verlieren. In Deutschland erfreut sich eine Methode nach wie vor großer Beliebtheit: die Teleskopprothese.

Die Teleskopprothese wird im englischsprachigen Raum häufig als „German crowns“ bezeichnet. Das ist durchaus als Kompliment für die deutschen Zahnlabore zu verstehen, denn diese Art von Zahnersatz erfordert ein ausgeprägtes Know-how und eine präzise Arbeitsweise.

Bei zeman.dental kommt nach wie vor als Material für die Kronen der Teleskopprothese Gold zum Einsatz, da dieses eine präzise Verarbeitung zulässt und sehr geschmeidig vom Patienten herein- und herausgenommen werden kann. Uns ist jedoch auch bewusst, dass Gold ein wertvoller und teurer Werkstoff ist, sodass sich viele Patienten für eine hochwertige Lösung aus kostengünstigerer Nicht-Edelmetall-Legierung wünschen. Um am Zahn der Zeit zu sein und den hohen Ansprüchen Ihrer Patienten gerecht werden zu können, haben wir als einer der wenigen Labore die digitale Fertigung von Primär- und Sekundärkronen in unsere Arbeitsabläufe perfektioniert und integriert. Mittels modernster Technologien, speziellen Scanverfahren und einer ausgeklügelten CAD-Konstruktion können wir reproduzierbar perfekt laufende Teleskopkronen aus NEM fertigen.

Bei uns steht die NEM-Teleskopprothese der aus Gold in nichts nach

  • Taktiles Scanverfahren
  • Digitales Design
  • 100%ige Inhouse-Fertigung
  • Industrielle CNC-Fräsanlagen
  • Feine Ausarbeitung
  • Individuell verblendet
  • Premium-Verblendung/Schalen
  • mehr Gaumenfreiheit

Das begeistert Ihre Patienten mit Sicherheit

  • Preiswerte und hochwertige Alternative zu Implantat und Edelmetallkonstruktionen
  • Sicherheit durch langanhaltende Friktion (Haltekraft)
  • Weiche, geschmeidige und gleichmäßige Einschub-NEM Teleskope, die laufen wie auf Gold
  • Einfache Handhabung zum eigenständigen Herausnehmen und wieder Einsetzen für den Patient
  • Mehr Gaumenfreiheit durch bruchsichere Einstückfräsung

Das sagen Kunden


Die perfekte und gleichmäßige Passung der Teleskopkronen bei zeman.dental verblüfft mich jedes Mal aufs Neue! Obwohl ich ein eigenes Labor in meiner Praxis in Düsseldorf betreibe, lasse ich die taktilen Primär- & Sekundarteile bei den Zemännern herstellen. Die Weiterverarbeitung findet dann wieder im Eigenlabor statt. Durch die gewonnene Zeitersparnis können mein Labor und ich mich noch besser auf die perfekte ästhetische Ausarbeitung sowie die persönliche Patientenberatung konzentrieren.

Als einer der wenigen Labore am Niederrhein und Umgebung, die das taktile Scanverfahren und das CNC-Fräsen von Teleskopkronen aus Nicht-Edelmetall anbieten und beherrschen, kann ich meinen Patienten guten Gewissens eine Versorgung mit Teleskopen anbieten, ohne auf teure Edelmetalle zurückgreifen zu müssen. Besonders positiv fällt mir auf, dass bei den gefrästen NEM-Teleskopen praktisch kein Friktionsverlust vorliegt. Die Prothese lässt sich sehr geschmeidig rein- und rausnehmen, sodass Patienten über kein Haken oder Verklemmen klagen, was bei klassischen und gegossenen NEM-Teleskopen oft der Fall war.

Sie möchten sich live ansehen, wie wir unsere Teleskopprothesen digital fertigen?


Gerne möchten wir Sie von unserer modernen Arbeitsweise begeistern und freuen uns auf Ihren persönlichen Besuch in unserem neuen Digitalstudio.